GABL
Gemeindeverband für Abfallbehandlung Bezirk Bruck/Leitha
News
Neuestes GABL-Projekt präsentiert.




Weil Umwelterziehung schon in der Volksschule beginnt, hat der GABL im Rahmen des GABL-Frühstücks am 24. Mai 2014 sein neuestes Projekt vorgestellt: das TonniLand - ein Schulungszentrum für die 3. und 4. Schulstufe.


Die Schüler lernen hier vieles über Abfallvermeidung, die richtige Trennung und was mit den getrennt gesammelten Abfällen passiert. "Den Kindern wird vermittelt, dass der Müll nicht wertlos ist sondern es gut ist, wenn der Müll richtig getrennt, gesammelt und wiederverwertet wird. Somit können Rohstoffe gespart werden und die Umwelt wird geschont", erläutert GABL-Mitarbeiter Christian Mynha.

Neun Stationen bieten einen kindgerechten Einblick in die Müllsituation von der Steinzeit bis heute, die einzelnen Müllfraktionen (wie Restmüll, Bioabfälle oder Glas), Vermeidung und Recycling. Praktisch können die Kinder ausprobieren, wie neues Papier aus Altpapier gemacht wird. Die Schüler sehen, wie KompostwürmerBioabfälle zu wertvoller Erde verarbeiten und basteln aus alten Plastikflaschen Windräder.

Das "Tonniland" wurde von den GABL-Mitarbeitern konzipiert, von der Idee bis zur fertigen Umsetzung dauerte es etwa ein Jahr. Insgesamt mussten 38.500 Euro aufgebracht werden,ein Fünftel der Summe wird von Sponsoren (Hauptsponsor: Altstoffrecycling Austria AG) übernommen.


Fotos von der Eröffnungsfeier:


Hans Alber, Bergs SP-Bürgermeister Georg Hartl, Bergs SP-Umweltgemeinderätin Christa Hartl, Bezirkshauptmann Peter Suchanek, GABL-Obmann Prellenkirchens VP-Bürgermeister Johann Köck, VP-Stadtrat Siegfried Steurer-Thimm, der ehemalige GABL-Obmann Josef Dietrich, VP-Bundesrat Gerhard Schödinger, Sommereins SP-Bürgermeister Karl Zwierschitz, Brucks SP-Bürgermeister Richard Hemmer
Foto: Josef Rittler


Beim Beobachten der Kompostwürmer (v. l.): Helena, Sophie, Kerstin, Silke, Natalie, Anna und Anna mit den GABL-Mitarbeitern Renate Ninaus-Fehrer und Christian Mynha.
Foto: Josef Rittler


V. l.: Volksschuldirektorinnen Hermine Hofmeister (Prellenkirchen) und Doris Gelb (Bad Deutsch Altenburg) im "Tonniland".
Foto: Josef Rittler


Mit den selbst gebastelten Windrädern aus PET-Flaschen hatten Sophie, Helena und Natalie eine Freude.
Foto: Josef Rittler


Das Team, das das "Tonniland" schuf (v .l): Christian Mynha, Praktikantin Isabella Feest, Renate Ninaus-Fehrer, Manfred Rongits und GABL-Geschäftsführer Raimund Holcik.
Foto: Josef Rittler



Detailliertere Informationen für die Volksschulen des Verbandsgebietes folgen.


zurück     Seite drucken

Umwelttheater
Ein Stück von Eric Amelin, Natascha Gundacker und Christian Suchy
Theater-Termine
TonniLand
Schulungszentrum für 3. und 4. Schulstufen.
Info & Reservierung
SMS-Service
Erinnerung an Ihre Abfall-termine direkt auf's Handy.
Info & Anmeldung
Sammelzentren
"Sammeln im Zentrum" - Infos und Lageplan ...
Standortkarte
Sauberhafte Feste
Umweltschonend feiern!
Alle Feste in der Nähe.
Veranstaltungen
Abfall-Trenn-ABC
?
weiter
Abfall Vermeid-Tipps
99 praktische Tipps zur Abfall-Vermeidung
weiter