die NÖ Umweltverbände


News

"Brandgefährlich" Lithium-Ionen-Batterien

Brennender Inhalt eines Müllfahrzeugesbrennender_Inhalt_Muellfahrzeug_hp.jpg

In letzter Zeit gibt es immer wieder Brände in Müllfahrzeugen oder Sortieranlagen bzw. Deponien.
Ursachen sind meist Lithium-Ionen-Batterien/Akkus.
In den Müllfahrzeugen wird er Abfall verpresst und auch in Sortieranlagen werden Altstoffe mechanisch sortiert und dann verpresst. Dadurch werden die Batterien beschädigt und es kann durch das hochreaktive Metall Lithium leicht zu Bränden oder Explosionen kommen.
Abgesehen davon schädigen Batterien durch hochgiftige Inhaltsstoffe Menschen, Tiere und Pflanzen. Die in den Batterien enthaltenen Wertstoffe können nicht recycelt werden.
herkoemmliche_Batterien_hp.jpg Li_Batterie_hp.jpg
herkömmliche Batterien / Lithium Batterie

Bitte beachten Sie: Alle Gegenstände die sich bewegen, blinken oder Geräusche machen ohne dass sie an eine Steckdose angeschlossen sind, enthalten wahrscheinlich Batterien. Auch wenn die Batterien zu Teil nicht entnehmbar, sondern fix verbaut sind, dürfen diese Gegenstände nicht in Müllbehältern entsorgt werden.
einige Beispiele: blinkende Schuhe, Kinderspielzeug, Uhren, Handys, Fernbedienungen ...
Diese Gegenstände sind Elektroaltgeräte und können kostenlos auf jedem Altstoffsammelzentrum abgegeben werden. Sie dürfen keinesfalls über einen Müllbehälter oder Müllsack (gelber Sack) entsorgt werden.
iStock_73444223_hp.jpg
Copyright iStock

Sicherer Umgang mit Batterien und Akkus
  • Setzen Sie diese keiner großen Hitze, Kälte oder Wasser aus - Handy z.B. nicht in der Sonne liegen lassen.
  • Batterien keinesfalls öffnen - sie enthalten meist auch Säuren und Laugen die ätzend sind.
  • Ausgelaufene Batterien nicht mit bloßen Händen angreifen
  • Handys und Geräte-Akkus sollten niemals nass werden. Bauteile der Geräte können korrodieren und dadurch zum Sicherheitsrisiko werden.
  • Vermeiden Sie eine Berührung der Akkukontakte (außerhalb der Geräte) mit metallischen Gegenständen, wie Münzen und Schlüssel, um einen Kurzschluss zu verhindern.
  • Vorsicht vor Beschädigungen - beschädigte Lithiumbatterien erkennt man am verformten Metallgehäuse, an Schmelzstellen am Kunststoffgehäuse, am Auslaufen von Flüssigkeiten oder an der Erwärmung der Batterie im abgeschalteten Zustand. Selbst kleinste Beschädigungen können zu Selbstentzündungen führen.
  • Offensichtlich beschädigte, überhitzte oder aufgeblähte Batterien/Akkus nicht im Haus, Wohnung oder Garage lagern
  • Bei längerer Lagerung von lithiumhaltigen Batterien und Akkus, sowie vor der Rückgabe an Altstoffsammelzentren die Pole mit Klebestreifen abkleben, um Kurzschlüsse zu verhindern.

  • #Trennsetter Informationsveranstaltung am Domplatz

    Am Samstag, 24. März fand beim Markt am Domplatz unsere Informationsveranstaltung weiter

    #TRENNSETTER TRENNEN RICHTIG

    Neue Kampagne zeigt Verwertungswege
    Was haben eine Aludose und ein Fahrrad gemeinsam? Ist ein Trennsetter nur das Haustier eines "Waste Watchers"? Was zuerst wie ein flacher Witz klingt ist durchaus ernst gemeint!
    In Niederösterreich startet mit März eine Kampagne die vor Augen führen soll, was eine funktionierende Abfallwirtschaft bedeutet.
    Unter dem Schlagwort weiter pdfDokument herunterladen (2.198 KB)

    Neues Ziel für Metallverpackungen!

    Ab Jänner 2018 wird die Sammlung von Metallverpackungen in der Stadt St. Pölten umgestellt.
    Metallverpackungen werden in Zukunft in der gelben Tonne und im gelben Sack gemeinsam mit Plastikflaschen und Getränkekartons gesammelt. Alle Behälter für Metallverpackungen werden bis Ende Jänner 2018 abgezogen.
    genaue Informationen finden Sie im Folder (Dokument)
    pdfDokument herunterladen (657 KB)

    Abfuhrpläne 2018

    Die neuen Abfuhrpläne für 2018 finden Sie unter Trennen & Entsorgen - Abfuhrpläne.

    Mit der Biotonne gut durch den Winter

    Wie im Sommer benötigt die Biotonne auch im Winter eine besondere Betreuung, denn eisige Temperaturen lassen den feuchten Biomüll in der Tonne gefrieren.

    Dies kann dazu führen, dass der Biomüll an der Tonne anklebt und auch nach der Entleerung ein Teil des Biomülls in der Tonne bleibt.

    Einige Tipps, damit die Entleerung auch an kalten Tagen reibungslos funktioniert:

    Die Biotonne sollte an einem möglichst geschützten Ort stehen (z.B. in der Garage, neben der Hausmauer oder unterm Dach) und erst am Morgen des Entleerungstages (bis 6.00 Uhr früh) am Straßenrand bereitgestellt werden.

    Grobes Material wie Karton oder eine Schicht zerknülltes Zeitungspapier (kein Hochglanzpapier) in die leere Biotonne geben.

    Auch Schichten von Holzspänen oder Astschnitt eignen sich als Schutz vor dem Einfrieren.

    Ideal sind Biotonnen-Einstecksäcke, welche Sie beim Wirtschaftshof, Magazin käuflich erwerben können.

    Feuchte Bioabfälle gut abtropfen lassen und in Papiertüten, Zeitungspapier oder Küchenkrepp einwickeln.

    Bioabfälle - vor allem nasses Laub - sollten nicht fest in die Biotonne gepresst werden.

    Ist der Biomüll auf Grund der frostigen Temperaturen an der Behälterwand angefroren, auf keinen Fall gegen die Wand schlagen, da der Kunststoff bei niedrigen Temperaturen sehr schlagempfindlich und brüchig ist.
    Ratsamer ist es, den Inhalt mit einem Stock oder Spaten von der Wand zu lösen.

    Es ist nicht die Aufgabe der Mitarbeiter der Müllabfuhr den gefrorenen Müll aus den Tonnen zu lösen.

    Altstoffsammelzentren (ASZ) und ihre Leistungen

    Viele Abfälle, die früher deponiert oder verbrannt wurden, sind mittlereweile zu kostbaren Rohstoffen geworden. Technologien, die für eine Verarbeitung notwendig sind, wurden verfeinert, optimiert und so finanziell leistbar gemacht. Somit wird Abfall zu einem Produkt, welches wieder einen Nutzen hat. weiter

    Baustellenabfälle - Baurestmassen - Sperrmüll

    Sperrmüll ist Müll der wegen seiner äußeren Beschaffenheit nicht durch ein ortsübliches Müllsystem erfasst werden kann. Viele kleine Sache in einem Sack sind kein Sperrmüll sondern Restmüll.

    Sperrmüll sind bewegliche Sachen, Baurestmassen waren fix mit dem Haus verbunden. weiter

    Müllfahrzeuge benötigen mehr Platz als PKW´s

    Herabhängende Äste behindern oder beschädigen Müllfahrzeuge.
    aa_Fotomontage_g.jpg

    Immer wieder kommt es vor, dass in manchen Straßen für die Müllfahrzeuge die Durchfahrt auf Grund herabhängender Äste von Bäumen und Sträuchern von Privatgrundstücken kaum möglich, bzw. fast gänzlich versperrt ist.
    Wir bitten daher Anrainer von Straßen mit starkem Baum- und Strauchbewuchs Maßnahmen zu ergreifen, um eine reibungslose Abholung der Mülltonnen und gelben Säcke zu gewährleisten. Dazu zählt das Zurückschneiden der Bäume und Sträucher auf eine Mindesthöhe von 4,5 Metern, sowie das Freihalten eines Fahrstreifens in der Breite von 3,5 Metern.

    Bitte bedenken Sie, dass dadurch nicht nur die Durchfahrt der Müllfahrzeuge reibungslos funktioniert, sondern auch Einsatzfahrzeuge wie Rettung und Feuerwehr ungehindert die Straßen passieren können.

    Abfallwirtschaftsverordung und Müllgebühren 2017

    die neue Abfallwirtschaftsverordnung finden Sie unter Service & Angebote - Downloads.
    Die Müllgebühren ab 1.1.2017 unter Gebühren & Tarife

    Lebensmittel - zu kostbar für den Müll


    Wie gehen Spitzenköche mit dem Thema Lebensmittel im Abfall um?


    SMS-Service für Abfuhrtermine

    Morgen Altpapier oder Restmüll? Unser neues SMS-Service erinnert Sie jetzt auf Wunsch automatisch an die bevorstehenden Abfuhrtermine. weiter
    ACHTUNG: bei wöchentlichem Entleerungsintervall von Restmüll ist das SMS Service nur für die Innenstadt (Innerhalb und einschließlich der Promenaden) möglich.
    Für wöchentliche Papierentleerung und monatliche Entleerung der gelben Tonne gibt es kein SMS Service

    DVD und Multimedia-Set " Sei ein Held?!"

    Ein in vielen Schulgegenständen verwendbares Multimedia-Set der NÖ Umweltverbände
    weiter Trailer "Sei ein Held"

    ÖKO-BOX Sammlung

    mit Ende Dezember 2014 wird die "ab Haus Sammlung " der ÖKO--Boxen eingestellt. Sie können diese dann im gelben Sack oder der gelben Tonne mitsammeln oder weiterhin auf einem der Altstoffsammelzentren abgeben.
    PDFDokument herunterladen (1.407 KB)

    Es "zünselt" am Buchsbaum!

    Täglich erreichen uns Anrufe wo man mit Buchsbaumzünsler befallene Pflanzen entsorgen kann.
    man muss sie nicht ausreissen - es gibt wirksame Maßnahmen!
    Folgendes kann man tun:
    regelmäßig kontrollieren, vor allem auch im Pflanzeninneren
    Raupen absammeln und Gespinste herausschneiden
    Raupen mit Hochdruckreiniger runterblasen und einsammeln
    Rückschnitt (am besten nach der Eiablage)
    Sobald Raupen auftreten - Spritzung
    Derzeit stehen in Österreich dafür Präparate mit den Wirkstoffen Pyrethrum oder Thiacloprid zur Verfügung: z.B. Calypso, Careo, Ectivo, Facilo, Xen Taris

    Raupen, Gespinste und befallene Pflanzen können in Säcken verpackt im Restmüll entsorgt werden!
    http://www.ages.at/ages/presse/presse-archiv/2011/buchsbaumzuensler/

    Keine Lebensmittel im Abfall!

    Trotz Teuerungen, privater und globaler Finanzkrisen und dem damit verbundenen Druck, Kosten sparen zu müssen, werden weltweit Lebensmittel in den Müll geworfen.
    weiter

    10 Jahre NÖLI

    900.000 Liter Biodiesel jährlich aus Speiseöl und -fett - ein Beitrag zur Unabhängigkeit von fossilen Energieträgern.
    weiter

    Video es kumd zrugg


    Umwelttheater der Umweltverbände

    Die NÖ Umweltverbände präsentieren: "Es kumd zrugg". Ein Kindertheaterstück über den richtigen Umgang mit unserem Müll.
    weiter

    "Sauberhaft Feiern" in NÖ

    Mit den Sauberhaften Festen setzt NÖ einen weiteren Schritt zur Müllvermeidung und macht Feste zu einem noch angenehmeren Erlebnis für uns alle.
    weiter

    Abfallbehandlung "Am Ziegelofen"

    Die Stadt St. Pölten verfügt auch über eine Mülldeponie, die auf dem Gelände einer ehemaligen Ziegelei entstanden ist. Die Adresse und Zufahrt der Ablagerungsstätte lautet: Linzer Straße 145 (B1) weiter



    Termine & Infos

    30.03.2019
    Frühjahrsputz am Kremserberg, St. Pölten
    05.04.2019 - 06.04.2019
    Frühjahrsputz 2019, St. Pölten
    12.04.2019 - 19.04.2019
    Wir schauen auf unser Grätzl!, St.Pölten

    alle Frühjahrsputz-Aktionen

    St. Pölten

    Walkman für Kasetten

    Sony Walkman Rarität aber noch nie gebraucht...
    Details